Erweiterte Notbetreuung

Sehr geehrte Eltern und Sorgeberechtigte,

das Land NRW hat die Betreuungsmöglichkeit für Eltern, die in kritischen Infrastrukturen arbeiten, ab dem 23. März erweitert. Einen Anspruch auf die Notbetreuung haben nun alle Beschäftigten, die in kritischen Infrastrukturen beschäftigt sind, dort unabkömmlich sind und eine Betreuung im privaten Umfeld nicht gewährleisten können, unabhängig von der Beschäftigung des Partners oder der Partnerin.

Ein Formular für eine entsprechende Bescheinigung des Arbeitgebers finden Sie unter

https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/Antrag-auf-Betreuung-eines-Kindes-waehrend-des-Ruhens-des-Unterrichts.pdf

Außerdem wird eine Betreuung ab dem 23.3.2020 auch an den Wochenenden und während der Osterferien bis zum 19.4.2020 angeboten. Ausgenommen sind hierbei die Tage von Karfreitag, 10.04.2020 bis einschließlich Ostermontag, 13.04.2020.

Falls Sie Ihr Kind nicht privat betreuen können und eine Betreuung in der Schule benötigen, schicken Sie uns bitte frühestmöglich eine Mail an sv-kastanienschule@schulen-hennef.de .

Bitte treffen Sie die Entscheidung hierüber sehr gewissenhaft und der Situation geschuldet mit Bedacht und überlegt: Je mehr Kinder sich in der Schule begegnen, desto größer die Gefahr der Verbreitung des Virus.

Ich danke Ihnen und den betreuenden Lehrkräften für engagierten Einsatz in diesen besonderen Zeiten.

Beste Grüße – bleiben Sie weiterhin gesund!

 

Uta Kuhlmann

Schulleiterin

Notbetreuung ab 18.3.2020

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

anbei für Sie wichtige Informationen zum Thema „Notbetreuung“:

 

Wer kann die Notbetreuung in Anspruch nehmen?

Das Angebot der Notbetreuung gilt insbesondere für Schülerinnen und Schüler, deren Eltern (Erziehungsberechtigte) beide beruflich im Bereich von kritischen Infrastrukturen tätig sind. Im Fall von Alleinerziehenden muss ebenfalls eine berufliche Tätigkeit im Bereich von kritischen Infrastrukturen vorliegen.

 

Was bedeutet „kritische Infrastruktur“?

Als kritische Infrastruktur gelten die in einer Leitlinie des MAGS genannten Bereiche. Siehe hierzu die angefügte Leitlinie.

Leitlinie zur Bestimmung kritischen Personals

Darüber hinaus bedarf es einer schriftlichen Bestätigung des jeweiligen Arbeitgebers gemäß dieser Leitlinie. Das Formular finden Sie hier:

Nachweis-Aufklaerung-Vorlage-Arbeitgeber

 

Weitere Voraussetzung für die Teilnahme an der Notbetreuung

Kinder können das Angebot nur wahrnehmen, wenn sie bezüglich des Corona-Virus nicht erkrankt oder erkrankungsverdächtig sind. Kinder, die von der örtlichen Ordnungsbehörde oder dem Gesundheitsamt unter häusliche Quarantäne gestellt worden sind, dürfen die Schule auf keinen Fall betreten und können daher an dem Angebot – mindestens vorübergehend – nicht teilnehmen.

 

Zeitlicher Umfang der Notbetreuung

Die Notbetreuung erstreckt sich auf den Zeitraum des Schulbetriebs, wie dieser regulär bei uns stattfinden würde. Dies schließt sowohl die ÜMI wie die OGS ein.

 

Vorgehensweise

Wenn Sie zu dem o. g. Kreis gehören und eine Notbetreuung benötigen, schicken Sie uns bitte bis Dienstagmorgen 10 Uhr eine E-Mail an sv-kastanienschule@schulen-hennef.de damit wir genügend Zeit haben, alle Vorkehrungen vor Ort zu treffen. Ebenfalls schicken Sie uns bitte beide Bestätigungen Ihrer Arbeitgeber, bzw. eine Bestätigung, wenn Sie alleinerziehend sind.

Sollten Sie keine E-Mail- Adresse haben, machen Sie bitte Gebrauch von unserem Briefkasten oder unserem FAX (02242-869364)

 

Herzliche Grüße

Uta Kuhlmann

 

Schulschließung der Kastanienschule ab Montag, den 16.3.2020 bis zum 19.4.2020

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte,

alle Schulen in Nordrhein-Westfalen werden zum 16.03.2020 bis zum Beginn der Osterferien durch die Landesregierung geschlossen. Dies bedeutet, dass bereits am Montag der Unterricht in den Schulen ruht.

Die Kommunikation zwischen Ihnen und der Schule findet in den nächsten Wochen wie angekündigt per Mail bzw. Telefon statt. 

Es gibt eine Übergangsregelung: 

Damit Sie Gelegenheit haben, sich auf diese Situation einzustellen, können Sie bis einschließlich Dienstag (17.03.) aus eigener Entscheidung Ihre Kinder zur Schule schicken. Während der üblichen Unterrichtszeit ist an diesen Tagen als Übergangsregelung eine Betreuung sichergestellt. Die Übergangsregelung gilt ebenso für die OGS und die ÜMI

Da die Einstellung des Schulbetriebs nicht dazu führen darf, dass die Eltern und Sorgeberechtigten, die in unverzichtbaren Funktionsbereichen (insbesondere im Gesundheitswesen) arbeiten, wegen der Betreuung ihrer Kinder im Dienst ausfallen, wird es während der Zeit des ruhenden Unterrichts ab Mittwoch, den 18.3.20 ein entsprechendes Notbetreuungsangebot geben. Wie eine solche Notbetreuung aussehen kann, wird noch mitgeteilt, wenn diese Frage geregelt ist.

Bitte teilen Sie bis Montagmorgen um 7.45 Uhr per Mail an sv-kastanienschule@schulen-hennef.de (unter Angabe des Namens und der Klasse) mit, ob Ihr Kind am Montag und Dienstag bereits zu Hause bleibt oder in der Schule betreut werden muss. OGS-/ÜMI-Kinder teilen bitte Frau Leifeld per Mail (ogs.soeven@awo-bnsu.de) die Inanspruchnahme der Betreuung und die Abholzeiten mit.

Alle Informationen des zuständigen Ministeriums entnehmen Sie bitte diesem Link:

https://www.schulministerium.nrw.de/docs/bp/Ministerium/Presse/Pressemitteilungen/2020_17_LegPer/PM20200313_Schulschliessung/index.html

Aktualisierte Informationen für unsere Schule erfolgen regelmäßig über diese Website.

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien alles Gute!

Herzliche Grüße

Uta Kuhlmann mit allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus Kollegium, OGS und Verwaltung

Vorbereitung einer eventuellen Schulschließung

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte,

vielleicht haben Sie gestern die Bekanntgabe der Überlegungen in Berlin nach Kultusminister- und Ministerpräsidentenkonferenz zur Eindämmung der Coronavirusausbreitung verfolgt. Die Bundesländer entscheiden eigenständig, ob es zu bundeslandweiten Schließungen von Schulen und Kindergärten kommt. Heute Morgen gaben erste Bundesländer bereits bekannt, dass ab Montag alle Schulen und Kindergärten bis zum Ende der Osterferien geschlossen bleiben.

Unser Bundesland hat bisher noch keine Ankündigung gemacht. Wir rechnen aber damit, dass es auch in NRW heute oder in den nächsten Tagen zu einer solchen Entscheidung kommen könnte.

Entsprechend bereiten wir uns auf die Situation vor. Das heißt, wir werden heute unseren Schülerinnen und Schülern aller Klassen umfängliche Unterrichtsmaterialien mit nach Hause geben, die dann nach Vorgabe der Klassenlehrerinnen bearbeitet werden können. Genauere Informationen zu den Inhalten erhalten Sie ggf. über die Klassenlehrerinnen/beauftragten Lehrerinnen (Füchse). Nach Aussage der Lehrerinnen verfügen alle Klassen über einen Mailverteiler mit der Klassenlehrerin. Bitte beachten Sie, dass die vereinzelt ausgegebenen Arbeitsblätter nicht schon zur Bearbeitung im Vorfeld gedacht sind. Für viele Themenbereiche wird es im Falle der Schließung Anweisungen zur Bearbeitung über die bekannten Übermittlungsformen (Arbeitspläne, Bausteine etc.) geben. Bitte achten Sie also auf Vorgaben der Lehrerinnen, die Sie dann per Mail ab der nächsten Woche zur Bearbeitung bekommen würden. Prüfen Sie ggf. bitte entsprechend täglich Ihren Maileingang, vielen Dank.

Aufgaben und Umfang können sich in den einzelnen Klassen gleicher Jahrgänge durchaus unterscheiden, dies hängt zusammen mit dem immer individuell zu betrachtenden Lernfortschritt jeder Lerngruppe, auch wenn in den Jahrgangsteams einheitlichen Planungen nachgegangen wird.

Der Anspruch an ein solches häusliches Arbeiten ohne thematische Einführungen/Erläuterungen der Lehrerinnen sollte auch für Sie ein anderer sein. Bei aufkommenden Fragen grundsätzlicher Art könnten ggf. Mail- und  Telefonkontakte Klärung verschaffen.

Eltern, deren Kinder heute nicht in der Schule sind, können die Unterlagen ihrer Kinder bis 13.30 Uhr in der Schule abholen. Für die, die das nicht schaffen, wird es bei tatsächlicher Schließung noch Alternativlösungen geben.

Die Schülerinnen und Schüler werden heute von ihren Klassenlehrerinnen in Bezug auf die mögliche Schließung aufgeklärt und vorbereitet.

Ich werde Sie auf dem Laufenden halten – bitte achten Sie auf sich und bleiben Sie gesund!

Herzliche Grüße

Uta Kuhlmann

Schulleiterin

Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus

Das für uns zuständige Ministerium für Schule und Bildung in NRW hat zur Verlangsamung der Ausbreitung des Corona-Virus die dringende Empfehlung gegeben, alle außerunterrichtlichen Veranstaltungen auszusetzen. Deswegen finden an der Kastanienschule ab sofort bis zu den Osterferien keine Unterrichtsgänge, Exkursionen, Feiern und Ausflüge statt. Auch unsere Zirkusprojektwoche muss leider verschoben werden. Zudem werden alle bereits vereinbarten Beratungstermine für die anstehenden Beratungswochen und die geplanten Elternabende auf nach den Osterferien noch festzulegende Termine verschoben. Nicht aufzuschiebende Beratungen können nach vorheriger Absprache mit der Klassenlehrerin Ihres Kindes  ggf. telefonisch erfolgen.

Es besteht grundsätzlich Schulpflicht, solange die Schule nicht geschlossen ist.

Bleiben Sie gesund,

beste Grüße

Uta Kuhlmann

Schulleiterin

Informationen der Stadt Hennef zum Coronavirus

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte,

anbei für Sie aktuelle Informationen der Stadt Hennef:

Informationen zum Thema Corona
COVID-19 (Coronavirus SARS-CoV-2)

Informationen finden Sie auf folgenden Internetseiten

Fragen?

  • Hotline des Rhein-Sieg-Kreises: 0 22 41 / 13 33 33.
  • Per Mail: coronavirus(at)rhein-sieg-kreis.de.

 

Kontaktdaten des Gesundheitsamtes für Bürgerinnen und Bürger

Das Gesundheitsamt des Rhein-Sieg-Kreises hat eine telefonische Ansage für Bürgerinnen und Bürger geschaltet. Sie gibt wichtige Hinweise bei Sorgen um die eigene Gesundheit. Die Telefonnummer lautet: 02241 / 13-3850.

 

Hotline des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen (MAGS NRW)

Das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen (MAGS NRW) hat eine Hotline für Fragen rund um das neuartige Coronavirus (2019-nCoV) eingerichtet: 0211 / 85 54 774. Die Hotline ist Montag bis Freitag zwischen 8 Uhr und 18 Uhr zu erreichen.

 

Bürgertelefon des Bundesgesundheitsministeriums

Das Bundesgesundheitsministerium hat ein Bürgertelefon, die „Hotline zum Coronavirus“, bereitgestellt unter der Nummer: 030 / 34 64 65 100. Diese ist erreichbar Montag bis Donnerstag von 8 Uhr bis 18 Uhr und Freitag von 8 Uhr bis 12 Uhr.

 

Beste Grüße
Uta Kuhlmann

 

Umgang mit dem Coronavirus

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte,

alle die Schulen in NRW und somit auch unsere Schule betreffenden Informationen rund um den Coronavirus, entnehmen Sie bitte tagesaktuell dem Bildungsportal des Ministeriums für Schule und Bildung in Nordrhein-Westfalen:

https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/index.html

Wir bitten Sie, sich dort regelmäßig zu informieren.

Bleiben Sie gesund,

beste Grüße

Uta Kuhlmann

Kastanienschule Alaaf!

Wir haben schön gefeiert mit tollen Kinderbeiträgen, viel Ausgelassenheit zur Musik und natürlich unserem diesjährigen Kinderprinzenpaar Luise und Leo sowie dem Auftritt der Tanzsportgruppe Rot-Weiß Söven. Danke an alle Mitwirkenden für dieses schöne Fest und viel Freude in den nächsten jecken Tagen!

Unterricht am 11.2.2020

Liebe Eltern,

die Kommunikation bezüglich der heutigen extremen Sturmlage hat gut funktioniert, danke!

Auch für den morgigen Tag ist stürmisches Wetter vorhergesagt, allerdings in abgeschwächter Form. Der Unterricht und die Betreuung finden morgen wieder regulär statt. Es gilt der bereits zitierte Grundsatz, der bei extremen Witterungsbedingungen immer gilt:

Eltern entscheiden, ob der Schulweg für ihre Kinder zumutbar und sicher ist. Bei extremen Wetterlagen können Eltern entscheiden, ihr Kind nicht in die Schule zu schicken. In diesem Fall ist die Schule von den Eltern umgehend (bitte per Mail) zu informieren.

Herzliche Grüße

Uta Kuhlmann

Kein Unterricht am 10.2.2020

Liebe Eltern, liebe Sorgeberechtigte,

morgen, am 10.2.2020, finden an allen städtischen Grundschulen nach Absprache mit der Stadt Hennef wegen der Unwetterlage aus Sicherheitsgründen kein Unterricht und auch keine reguläre, sich anschließende Betreuung (OGS/ÜMI) statt. Die Verantwortung des Schulweges liegt bei Ihnen als Eltern, dies gilt für den Hin- und auch den Rückweg zu/von der Schule. Ich empfehle Ihnen deshalb, Ihr Kind zu Hause zu lassen. Bitte beachten die hierzu auch die Pressemitteilung auf der Homepage der Stadt Hennef.

Bitte senden Sie bis morgen früh um 8 Uhr eine E-Mail an die Adresse der Schule (sv-kastanienschule@schulen-hennef.de) und erklären verbindlich, ob Ihr Kind zu Hause bleibt oder den Schulweg antritt. Bitte nur im Notfall nutzen Sie den Anrufbeantworter der Schule, da dessen Aufnahmekapazität begrenzt ist. Nach heutigem Stand findet ab Dienstag wieder regulärer Unterrichts- und Betreuungsbetrieb statt.

Passen Sie gut auf sich auf,

beste Grüße

Uta Kuhlmann

1 19 20 21 22 23 27